Lena Lübben: Industrieboden 2.0

Analyse der Gestaltung im Bereich der Industrieböden und
Entwicklung einer innovativen (Fliesen-) Kollektion für den Retail Bereich

Industrieböden standen bislang vor allem unter dem Aspekt der Funktionalität. Allerdings haben sich die Ansprüche dies bezüglich verändert. Welche Möglichkeiten und Grenzen gibt es im Bezug auf das Design? Innerhalb meiner Masterarbeit habe ich mich mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Industrieböden befasst und dabei stets die Rolle des Designs hinterfragt. Ziel des theoretischen Teils war es, einen Überblick über die vergangenen und aktuellen Gestaltungsansätze und Themen der Gestaltung im Bereich der Industrieböden zu geben. Die daraus resultierenden Kriterien und Anforderungen für die Zukunft dienen als Grundlage der gestalterischen Umsetzung.Auf Basis dessen ist die Kollektion „TONWERTE“ entstanden, welche Funktion und Design optimal miteinander verknüpft und die Vorzüge des Materials in den Vordergrund stellt. Durch die Kooperation mit dem Unternehmen Röben Tonbaustoffe GmbH konnten die Prototypen der Kollektion in dem hauseigenen Labor der Firma hergestellt und geprüft werden.
Durch die Vielfalt an neuen und unterschiedlichen Technologien können Industrieböden in Zukunft noch optimaler, funktionaler und ästhetischer gestaltet werden. Für uns Designer entsteht somit ein breites Spektrum an Möglichkeiten, bestehende Produkte gestalterisch zu optimieren oder neu zu erfinden.

Lena Lübben absolvierte 2012 ihren Bachelor-Abschluss mit der Fachrichtung Farbdesign an der HAWK in Hildesheim. Nach zweijähriger Tätigkeit als Junior Designerin in dem Unternehmen Popken Fashion Group, kehrte Sie 2014 für das Masterstudium mit der Fachrichtung Gestaltung an die HAWK in Hildesheim zurück. Im Jahr 2017 hat sie das Masterstudium erfolgreich abgeschlossen. Seit August 2017 arbeitet Lena Lübben als Designerin für das Unternehmen Rasch Textil in Bramsche.