Lutz Forster: Color on Stock – Farbe im Film

„It easier to make color look good.
But harder to serve its story“ R. Deakins

Farbe als psychologischer Prozess im visuellen Geschichten erzählen. Farbe als Hauptattribut um den Filmverlauf zu beeinflussen.

Neben Farbharmonien wird Farbe im Film genutzt um bedeutendere Dinge einer Geschichte zu erzählen, so wie voran zu treiben.

Psychologisch ist man in der Lage mit nur einer Nuance eine unterbewusste Stimmung bei dem Betrachter zu erzeugen.

Sei es eine Ära, eine Transformation, die Entwicklung eines Charakters oder auch die Aufmerksamkeit des Betrachters zu lenken.

Lutz Forster – KURZPROFIL

Lutz Forster, C.S.I. arbeitet als Vollzeit Digital Colorist in Berlin. Während seines B.A. Abschluss an der HAWK Hildesheim begann er in einer Produktionsfirma für Werbefilm und Musikvideos tiefere Schritte in das Feld der Nachbearbeitung von Bildmaterial zu machen. Dabei lag das Hauptaugenmerk in der Farbkorrektur und dem Color Grading von gedrehten Bildmaterial. Er Arbeitet zur Zeit als Freelancer an nationalen und internationalen Produktionen und ist seit Anfang 2017 ein volles Mitglied der Colorist Society International.

Sein Feld bedient dabei Spielfilm, Werbefilm, Serien und Musikvideos.